Funktionsweise der Magnetfeldtherapie

Unter dem Begriff „Magnetfeldtherapie“ wird ein elektromagnetisch erzeugtes Wechselfeld verstanden, das im menschlichen Körper eine elektrische Spannung verursacht. Sämtliche Prozesse in unserem Organismus basieren auf biologischer Elektrizität. Ziel der Magnetfeldtherapie ist es, diese zu verbessern und somit eine Verbesserung des Zellmilieus zu erreichen.

   

Wirkungsweise am menschlichen Körper

Durch die Magnetfeldtherapie kommt es zu einer Anregung des Zellstoffwechsels und insbesondere einer Verbesserung der Mikrozirkulation. Ist die Mikrozirkulation gestört kommt es zu einem Energiemangel in der Zelle und als Folge davon zu einer Leistungsabnahme sowie anschließendem Funktionsverlust. Auf dieser Basis sind Krankheiten wie Diabetes mellitus, Wundheilungsstörungen, chronische Schmerzsyndrome usw. begünstigt.

   

  

Das Arztsystem QRS 310 und das Patientensystem QRS 101

Wir arbeiten mit der außergewöhnlichen Kombination von QRS, bestehend aus dem Arztsystem (vor Ort in der Ordination) und dem Patientensystem (vom Patienten zu Hause zu verwenden). Mit Hilfe des Arztsystems sind andere Therapien als mit den herkömmlichen Home-Systemen möglich – durch Programmierung einer Chipkarte ist eine gezielte Therapie zu Hause mit dem Home-System möglich. Das Arztsystem deckt ein breites Anwendungsspektrum ab.

Die Magnetfeldtherapie gehört zu den alternativen Behandlungsmethoden und wird als ergänzende Therapie empfohlen.

Sowohl im Arztterminal als auch im Patientensystem kommt es durch Magnetspulen zur Ausbildung eines Magnetfeldes. Dieses wiederum durchdringt den ganzen Körper und erreicht alle Körperzellen. Es kommt zu einer Aktivierung der Bioelektrizität der Ionen, was wiederum körpereigene Impulse oder Frequenzen anregt. Dies führt zu einer Verbesserung der Durchblutung und in Folge dessen einer verbesserten Sauerstoffversorgung. Durch die Behandlung mittels Quantenresonanztherapie kann es zu einer Verbesserung der Leistung und der Ausdauer, kräftigeren Knochen und starken Nerven kommen - und es kann vor allem eine vorbeugende Wirkung gegen das Altern bieten.

Indikationen:

  • Chronische Rückenschmerzen
  • Arthrose
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Schlafstörungen
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Knochenbrüche
  • Wundheilungsstörungen
  • Diabetes
  • Neurologische Erkrankungen
  • Alterungsprozess
  • Darmprobleme
  • Osteoporose
  • Gelenkschmerzen
  • Asthma
  • Stress
  • Burnout